Dieses Azubipärchen ist nicht mehr verfügbar

Karben, Automotive Softwareentwickler (m/w)

Die Mobilität von Morgen ist geprägt von Software, ohne die im Auto der Zukunft „gar nichts läuft“. Als Automotive Softwareentwickler (m/w) analysierst und schaffst Du komplexe Programmstrukturen. Du arbeitest mit in der Softwareentwicklung komplexer Systeme im Fahrzeug, damit „Null Unfälle“ und „fahrerloses Autofahren“ Realität werden. Diese Ausbildung hat Continental 2015 ganz neu geschaffen. Es ist ein Beruf der Zukunft! Sei dabei!

Karben, Elektroniker (m/w)
für Geräte und Systeme

Moderne Produktionsanlagen stellen Produkte weitestgehend automatisch her. Als Elektroniker (m/w) wirst Du für die Herstellung, Montage und Inbetriebnahme solcher Anlagen benötigt. Darüber hinaus bist Du für den Erhalt und die Optimierung der elektrischen Einrichtungen verantwortlich. Dadurch trägst Du maßgeblich zu einem optimalen Produktionsablauf bei.

Florian Automotive Softwareentwickler (m/w)

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und befinde mich im 2. Ausbildungsjahr. Ich bin in der Abteilung Test Engineering eingesetzt und schreibe dort verschiedene Programme zum Testen von Leiterplatten. An meiner Ausbildung bei Continental gefällt mir, dass man bereits früh in verschiedene Projekte voll integriert wird und so das Gefühl hat, einen wichtigen Beitrag zu leisten. Zudem ist die Arbeit durch wechselnde Softwareanforderungen stets abwechslungsreich. Für den Ausbildungsberuf habe ich mich damals entschieden, weil er meine Interessen Informatik und die Arbeit im Automotive-Bereich sehr gut kombiniert. In meiner Freizeit bin mit dem Motorrad unterwegs, schraube ich gerne am Auto oder nehme Softwareanpassungen vor. Dabei ist es immer wieder interessant, wie viele Bauteile man von der Arbeit kennt. Zudem setze ich auch privat einige kleine Softwareprojekte um. Die Ideen dazu entstehen oft im Team mit meinen Arbeitskollegen, mit denen ich mich so immer weiter austausche.

Marcel Elektroniker (m/w)
für Geräte und Systeme

Nach meiner Ausbildung zum Elektroniker für Geräte & Systeme habe ich, nach kurzem Arbeitseinsatz in Produktion und Musterbau, den Bachelor-Studiengang Mechatronik/ Mikrosystemtechnik absolviert. Im Anschluss folgte der Master-Abschluss im Bereich Maschinenbau, beides an der Frankfurt University of Applied Sciences. Bereits während meines letzten Semesters habe ich eine Zusage für eine Festeinstellung ab 1.01.2016 in der Abteilung Industrial Engineering erhalten und blicke einer vielfältigen Zukunft entgegen. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Tontechnik-Projektarbeiten und musiziere in Bands und Studioanwendungen.